Was ist Tai Chi ?

Sie sitzen 8 Stunden täglich vor dem Bildschirm im Büro, danach im Auto und dann noch vor dem Fernseher und das Tag für Tag und Jahr für Jahr.

Durch diesen Bewegungsmangel ergeben sich einseitige Belastungen des Körpers.

Es werden chronische Prozesse in Gang gesetzt, die zur Haarausfallen, Sehschwäche,
Kopf- Rücken- Gelenke und Muskelschmerzen, Herzkreislauf und
Stoffwechselerkrankungen führen.

Was ist mit unserer Gesellschaft los? Leben wir wegen der heutigen Technik glücklicher als die anderen Lebenswesen auf dieser Erde?
So geht's nicht weiter! Wir müssen etwas tun für unsere Seele und unseren Körper, um die krankhaften chonischen Prozesse in unserem Körper zu stoppen und zur Umkehr zu bringen.
Wir konzentrieren uns auf unseren Körper, fühlen es und sammlen die von Mutter Natur uns angebotene Kraft oder Energie in ihm. Mit langsamen sanften fließenden Bewegungen, eingebunden in die Kräfte von Himmel und Erde, Atmung und äusseren Bewegungen in Harmonie.
Meinen Landsleute verfügen über dieses Wissen seit Hunderten von Jahren.

Tai Chi ( Schreibweise in China: tai ji chuan)  ist eine Bewegungskunst bzw.-System aus dem alten China. Die Basisübung besteht aussanft fließenden, zusammenhängenden Bewegungsabfolge mit Atem- und Meditationsübungen. Sie dient in unseren Zeiten hauptsächlich der Entspannung, dem Streßabbau und dessen Vermeidung, sowie der Gewinnung innerer Ruhe, Ausgeglichenheit und Gelassenheit.

Während der Übung werden die inneren Blockaden und Verspannungen aufgelöst, damit die Lebensenergie ungehindert fließen kann. Die täglichen Übungen des Tai Chi Chuan  helfen vor allem bei der Krankheitsvorbeugung und Gesunderhaltung bis ins hohe Alter. Mit der Zeit, entwickelt sich bei regelmäßigem Training die  Muskulatur und eine gesteigerte Bewegungsfähigkeit, die zu Selbstverteidigungstechniken und zur Kampfkunst führen.